Costa Rica

Unsere Abenteuer in diesem schönen Land zwischen Pazifik und Karibischem Meer:

Teil 1: Finca Canas Castilla

Costa_Rica_Finca_Canas_004

Teil 2: Hochland und Vulkane

Costa_Rica_Hochland_036

Teil 3: Karibikküste

Costa_Rica_Karibik_026

Hier unsere Route und die Übernachtungsplätze auf unserem Weg durch Costa Rica.

Costa Rica

Fazit Costa Rica
Wir sind nun in Panama angekommen und wir freuen uns darüber, die Eindrücke die wir in Costa Rica gesammelt haben, zusammen zu fassen.
Bei den Traverller oder auch Overlandern ist Costa Rica immer umstritten, nicht was die Schönheit des Landes angeht, sondern es geht um die Preise und um das mittlerweile sehr touristische Land im Vergleich zu Nicaragua oder El Salvador.
Es stimmt, Costa Rica ist wirklich teuer. Die Lebensmittelpreise sind 2 – 3 fach so hoch wie in den anderen Ländern Zentralamerikas, dadurch ist auch Essen gehen teuer und die Eintritte in die Nationalparks liegen bei 10 US $ pro Person, was absolut kein Schnäppchen ist. Was man aber sagen muss: Wir als „Camper“ haben in Costa Rica super günstig Übernachtet. Sei es, wenn wir kostenlos am Lago Arenal (und das in traumhaufter Lage) gecampt haben, oder aber an der Karibikküste in Cahuita für 10 US $ die Nacht mit sanitären Anlagen, free Coffee und unschlagbarer Lage, direkt am Meer. Man muss dem aber hinzufügen, dass wir auf Grund der Regenzeit das Bereisen der Pazifikküste, die wohl aus vielen überteuerten Bettenburgen besteht, komplett ausgelassen haben.
Für uns war die abwechslungsreiche Pflanzen- und Tierwelt absolut beeindruckend. Egal ob Urwald, Vulkane, Seen oder am Schluss die tolle Karibikküste mit ihren wunderschönen Stränden, es hat uns super gefallen. Im zentralen Costa Rica hat uns auch öfters der Regen erwischt, wogegen wir an der Karibikküste 7 Tage lang Sonne genießen durften. Costa Rica – Pura Vida – wir hätten es noch länger ausgehalten ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.