Lake Powell / Antelope Canyon / Grand Staircase Escalante N.M.

Wir genossen 3 wunderschöne Tage direkt am Lake Powell – am Strand des Lone Rocks bei Page. Hier darf man in erster Reihe am Strand campen, was sich prima mit Baden und Relaxen verbinden lässt.
Ein Highlight dieser Gegend sind die Antelope Slot Canyons. Diese im Navajo Gebiet liegenden Attraktionen darf man nicht selbst besuchen und so entschieden wir uns für eine Tour im Lower Antelope Canyon. Der Canyon selbst ist sehr eng (Slot Canyon) und besticht durch seine einzigartigen Farben und Formen.
Ein weiteres Highlight ist der Horseshoe Bend – der Verlauf des Colorada River folgt einer hufeisenförmigen Kehre.

Der Grand Staircase Escalante National Monument Park ist jung und noch ziemlich unerschlossen im Vergleich zu seinem Nachbarn, dem Bryce Canyon.
Wir fuhren auf einer Dirt Road – der Cotttonwood Road – von Süd nach Nord. Die Fahrt ist wunderschön und es lassen sich schöne Wanderungen unternehmen. Eine weitere bekannte Schotterstrasse im Park ist die Hole-in-the Rock Road. Man fährt penetrant über Wellblech und am erträglichsten gestaltet sich die Fahrt bei 80 km, was bei dem „Viehumtrieb“ nicht immer ganz einfach ist. Hier reihen sich die Sehenwürdigkeiten nur so aneinander. Man muss dazu sagen, dass wir diese meist nur über GPS gefunden haben, da Wegweiser kaum bis gar nicht vorhanden sind. Hier kann man einzigartige Slot Canyons wie den Peek-a-Boo, den Spooky Canyon, den Tunnel Canyon und den Zebra Canyon bewundern. Und nicht nur das, man kann durch die Canyons steigen, was öfters mit intensiven Kletterkünsten verbunden ist.
Eine weitere Wanderung die sich lohnt sind die Calf Creek Falls an dessen Ende man durch einen wunderschönen Wasserfall, in der sonst eher kargen Landschaft, belohnt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.